zurück
Nov
15
2014

Skype nun auch im Browser

Das US-amerikanische Software-Unternehmen Microsoft aus dem immer sonnigen Kalifornien hat eine weitere Version seines beliebten Skype-Dienstes vorgestellt. Mit "Skype for Web" können die Nutzer den Videotelefonie-Dienst nun auch direkt in ihrem Browser nutzen. Vorher mussten die Nutzer noch eine eigene Software auf ihrem Rechner installieren, um den Dienst nutzen, und Videotelefonate führen zu können. Dies geht bald endlich einfacher!

Voraussetzung für die Web-Nutzung ist allerdings ein Windows Rechner mit dem IE10 oder den aktuellen Versionen von Chrome bzw. Firefox. Auf dem Mac funktioniert der Dienst mit Safari ab Version 6.

Aktuell befindet sich das Projekt allerdings noch in der Beta-Phase und nur die Nutzer, die von Microsoft eingeladen wurden, können den Dienst zur Zeit ausprobieren. In den nächsten Monaten soll das Angebot aber ausgeweitet werden und auch für weitere Nutzer verfügbar sein.

Wir bleiben gespannt und hoffen, dass die neue Version viele Nutzer erreicht und viel Positives bringen wird. Über weitere Neuigkeiten in Bezug auf eine Erweiterung von Skype werden wir euch natürlich informieren.

Skype, Microsoft, Skype im Browser