zurück
Mär
24
2015

Office auf Android Geräten

Der US-amerikanische Software-Konzern Microsoft hatte im Januar diesen Jahres das Office-Programm für mobile Endgeräte, die mit dem Android-Betriebssystem laufen, veröffentlicht und nun auch seine Partnerschaften mit Hardware-Herstellern erweitert, um seine Software noch weiter zu verbreiten und populärer zu machen.

Microsoft packt das Office-Paket mit elf neuen Partnerschaften als vorinstallierte Anwendungen auf die Android-Geräte, wobei Anwendungen direkt auf den Smartphones oder Tablets vorinstalliert sein sollen. Dies bezieht sich in Deutschland auf Smartphones und Tablets von Samsung, Dell und auch TrekStor. Weltweit werden jedoch nur noch acht weitere Hersteller teilnehmen.

Außer Word, Excel und PowerPoint sind außerdem noch OneNote und Outlook in das Projekt mit einbezogen. Danach kommen schon der E-Mail-Dienst Outlook, der Cloud-Speicher OneDrive und Skype an die Reihe. Microsoft sieht das Abkommen als wichtigen Schritt seiner Cloud-basierten Cross-Plattform-Strategie an. So wird sich die neue Partnerschaft sowohl für Microsoft, als auch für die Hardware-Hersteller lohnen. Hoffen wir, dass alle Unternehmen von dieser Kooperation profitieren und ihre Produkte zu den Kunden bringen können. 

Android, Microsoft, Office