zurück
Nov
20
2014

Nokia Store wird geschlossen

Der frühere Platzhirsch unter den Mobilfunkanbietern verschwindet immer mehr vom Markt. Einen weiteren Schritt gab Microsoft nun bekannt. Der Nokia Store wird Mitte nächsten Jahres geschlossen, als Alternative ist ein Store von Opera geplant. Die Änderung betrifft alle Nokiatelefone, die nicht mit Windows Phone laufen.

Der Übergang zum neuen Store soll im ersten Quartal 2015 beginnen und dann bis zur Jahresmitte abgeschlossen werden. Der Wechsel ist allerdings mit einigen Nachteilen für Nutzer und Entwickler verbunden. Da kein Datenaustausch geplant ist, müssen Apps, die über den Nokia Store gekauft wurden, nochmal im neuen Store bezahlt werden. Auch die Entwickler müssen die Apps neu einreichen, was immer mit einem gewissen Aufwand verbunden ist.

Mit dem Schließen des Stores führt Microsoft die Strategie fort, alle Bereiche, die nicht zu Windows Phone passen, einzustellen. Microsoft hatte die Nokia Mobilfunksparte 2014 übernommen mit dem klaren Ziel, die Windows Phones nach vorne zu bringen. Alles andere wird nach und nach eingestellt.

Nokia Store, Nokia, Microsoft