zurück
Mai
18
2016

Neuer Sprachassistent Viv besser als Siri

Vor kurzem wurde der neue Sprachassistent Viv vorgestellt, der mit seinem Können bereits Siri übertrifft. Zurzeit ist Viv noch eine iOS-App, doch geplant ist, dass der Assistent in Zukunft auch andere Elektrogeräte bereichert wie zum Beispiel den Fernseher oder sogar das Auto.  

Anders als Siri kann Viv jedoch noch nicht sprechen. Stattdessen zeigt der Assistent seine Antworten mit Texten und Bildern auf dem Display an. In Zukunft soll Viv aber noch das Sprechen lernen. Die Kommandos nimmt Viv hingegen nur per Sprachbefehl entgegen. Bei der Antwortsuche greift Viv auch auf externe Webdienste und Apps zurück: Will man zum Beispiel eine Pizza bestellen oder das Wetter abfragen, ist es nicht notwendig, die Liefer- oder Wetter-App vorher zu installieren, da der Sprachassistent von selbst mit dem jeweiligen Dienst Kontakt aufnimmt. Auch Geldüberweisungen soll Viv per Sprachbefehl tätigen können. Hier übertrifft Viv den Sprachassistenten Siri, da Siri nicht von selbst auf dritte Schnittstellen zurückgreift, sondern einfach das Internet durchsucht, wenn es zu einer Frage keine Antwort findet. Viv hingegen besitzt eine viel größere Reichweite und kann bei seiner Antwortsuche auch eine Verbindung zu Schnittstellen von Dritten aufbauen.  

Bisher haben besonders Facebook und Google ihr Interesse an dem neuen Sprachassistenten bekundet, die Rede ist bereits von einer Lizensierung und Übernahme.

 

 

Sprachassistent, Viv, Siri, iOS