zurück
Okt
01
2020

Microsoft: Outlook.com ist schlecht oder gar nicht erreichbar

Zurzeit können diverse Kunden nicht auf ihre E-Mails zugreifen. Das Problem hat Microsoft erkannt und arbeitet an einer Lösung.

Bei Microsoft scheint derzeit Probleme zu geben - schlecht oder gar nicht erreichbar ist momentan der Dienst Outlook.com. Microsoft berichtet dies auf der eigenen Service-Status-Webseite. Demnach ist zwar Outlook.com, aber keine anderen Dienste betroffen und daher ist es weiterhin möglich, Microsoft Teams und andere Microsoft-365-Produkte zu nutzen.

Allerdings können weder private noch per Microsoft 365 erstellte Geschäftskonten E-Mails verschicken und erhalten. Das betrifft auch die Webseite Live.com, über die der Online-Client von Outlook erreichbar ist. Derzeit heißt es in der Statusmeldung des Unternehmens, dass es weitere Daten sammele, um die Infrastruktur zu analysieren und den Grund des Problems feststellen zu können. Microsoft wird ein Update veröffentlichen.

Einige US-Medien wie Neowin und The Verge berichten darüber, dass sich die Ausfälle wohl weltweit häufen. In einigen Fällen sei auch Microsoft Teams betroffen, das für viele Menschen eine zentrale Kommunikationsplattform ist. Seitens Microsofts gibt es noch keine offizielle Stellungnahme.

Das Unternehmen hat den Fehler bereits gefunden: Ein Konfigurationsupdate für Komponenten, die User-Anfragen weiterleitet hat, funktionierten nicht richtig. Microsoft hat den Patch zurückgespielt und festgestellt, dass sich der Dienst wohl allmählich wieder stabilisiert, dennoch zeigt der Status, dass der Dienst derzeit noch nicht komplett wiederhergestellt ist. 

Outlook, Microsoft, E-Mails