zurück
Jun
19
2020

Macbook Pro und Air (2020): Probleme bei der Verwendung von USB-2.0-Geräten

Besitzer berichten über Probleme des neuen Macbook Air und des Macbook Pro mit USB-2.0-Geräten.

Die Website Wccftech berichtet darüber, wer ein Macbook Air oder ein Macbook Pro aus dem Jahr 2020 hat, kann unter Umständen nicht problemlos mit angeschlossenen USB-2.0-Geräten arbeiten, die über einem USB-C-Hub mit den Notebooks verbunden sind.

Leider hängt das Problem mit der Verwendung von USB-2.0-Geräten zusammen, die bei Anschluss über einen USB-C-Hub manchmal von vornherein oder nach einiger Zeit gar nicht mehr reagieren. Abhilfe bringt ein erneutes Einstecken, ist aber auf Dauer natürlich keine Lösung, sondern nur ein temporärer Workaround. In diversen Foren wird von Nutzern berichtet, dass sich die Verbindung löst, Mäuse und Tastaturen dadurch nicht mehr reagieren – sogar andere Endgeräte sind mitbetroffen. Bei älteren Macbooks tritt das Problem offenbar nicht auf und auch nicht etwa bei den Herstellern von USB-C-Hubs, dass Problem liegt bei Apple.

Demnach sind nur Modelle des Jahrgangs 2020 vom Macbook Air und Macbook Pro offenbar betroffen. Schnell regiert hat Elgato. Der Zubehörhersteller listet auf seiner Supportseite Probleme mit USB-2.0-Geräten auf, die an Macs angeschlossen sind. Laut Elgato melden sich viele USB-2.0-Geräte mit zu geringer Geschwindigkeit an. Die Hardware Elgato Game Capture HD kommt laut den Systeminformationen unter macOS nur auf 12 Mbit/s, was natürlich für Videocapturing zu wenig ist. Daher der Vorschlag von dem Zubehörhersteller, einen stromversorgten USB-2.0-Hub zu verwenden.

Ob Apple das Problem mit einem Software-Update beheben kann oder ob es sich um ein Hardwareproblem handelt, ist noch unklar.

Apple, USB-C, Macbook