zurück
Nov
14
2014

Lollipop automatisch verschlüsselt

Vor kurzem veröffentlichte Google die neueste Version von Android mit dem Namen Lollipop. Mit dabei als neues Feature gibt es die automatische Verschlüsselung, die automatisch aktiviert wird. Das FBI ist bereits alamiert, da diese bedeutet, dass alles privaten Daten auf den Handys verschlüsselt abgelegt werden, was natürlich die Ermittlung für die Behörden deutlich erschweren wird.

Die Verschlüsselung gibt es bereits seit einer früheren Androidversion, allerdings wird sie jetzt standardmäßig aktiviert. Dabei werden die Daten auf dem Gerät mit dem Linux-Programm DM-crypt auf dem Dateisystem abgelegt. Der Hauptschlüssel wird dabei durch den Pin oder das Passwort des Benutzers geschützt. Die Daten sind auch sicher vor dem Zurücksetzen, es bleibt einem unbefugten Nutzer nur die Möglichkeit, das gesamte Gerät zurückzusetzen, wobei die Daten auch verloren gehen.

Die automatische Aktivierung betrifft aber nur Geräte, die mit Lollipop ausgeliefert werden, wie z.B. das Nexus 9. Wenn ein älteres Gerät aktualisiert wird, muss die Verschlüsselung nach dem Update in den Einstellungen aktivieren.

Lollipop, Android 5.0