zurück
Aug
01
2017

LG baut für Apple massig OLED Displays

Apple will sich in Zukunft stärker von Samsung Display lösen und auch andere IT-Konzerne mit der Herstellung von OLED Panels für kommende iPhones beauftragen. An dieser Stelle hat sich Apple für eine Investition in LG entschieden und begünstigt ein Werk in Südkorea mit über 2,5 Milliarden US-Dollar. Dafür soll das Werk ab Anfang übernächsten Jahres als Produzent und Lieferant für eine riesige Menge an OLED Displays dienen.    

Bisher liefert noch Samsung Display die Panels für das iPhone 8, dass im Herbst erscheinen soll, da der Konzern als einziger in der Lage war, die enorme Anzahl an Panels in der Zeit zu produzieren und zu liefern. Überhaupt hält Samsung Display derzeit die weltweite Vormachtstellung in Sachen OLED Displays – und das mit sage und schreibe 95 Prozent! Indem Apple nun in die Stärkung anderer Konzerne wie LG investiert, soll die Spitzenposition von Samsung abgeschwächt, und anderen Firmen die Chance gegeben werden, auf dem OLED-Markt mitzuhalten. Dies wird dann auch für Apple selbst von Vorteil sein, da eine größere Konkurrenz im Kampf um die Kunden auch zu niedrigeren Display-Preisen führen kann.

Apple, iPhone, LG, Samsung Display, OLED Panel