zurück
Okt
09
2017

Googles Smartphone bekommt eigene Pixel Buds

Google hat vor kurzem seine neue Pixel-Generation präsentiert. Mit von der Partie waren dabei auch neue Ohrstecker, die ein wenig an Apples AirPods erinnern, allerdings einige Unterschiede aufweisen.   

So sind Googles Kopfhörer immer noch kabelgebunden. Die beiden Stecker sind zwar nicht mehr mit dem Gerät selbst verbunden, dafür aber über ein Kabel im Nacken. Auch die Batterie ist nicht so stark. Sie soll maximal fünf Stunden halten, dann muss sie neu geladen werden. Dies ist in der mitgelieferten Ladebox möglich. So kann man die Ohrstöpsel auch von unterwegs aus laden. 

In Sachen Funktionalität besitzt der rechte Kopfhörer einige praktische Features. Mit ihm kann man Anrufe entgegennehmen, die Musik einstellen oder sie auch pausieren. Außerdem soll man mit den Ohrsteckern sogar Googles digitalen Assistenten verwenden können, sofern das Smartphone mindestens mit der Android-Version 7.0 ausgestattet ist und man den Google Assistant aktiviert hat. Zudem ist eine Internetverbindung nötig. So soll man zum Beispiel den Dienst Google Translate nutzen und Telefonate in unterschiedlichen Sprachen führen können. Dies könnte bei der Umsetzung aber noch etwas kompliziert sein. 

Die kleinen Kopfhörer sollen wahrscheinlich 180€ kosten und ab nächsten Monat erhältlich sein.

Google, Pixel Phone, Pixel Buds, Kopfhörer