zurück
Jun
30
2021

Github: Mit KI-Bot Copilot einfach Programmieren

Dank KI soll sich mit Copilot einfach bessere Codes schreiben lassen. Github beschreibt das als Pair Programming, nur eben mit einer KI.

Meist versuchen zwei Personen bei Pair Programming am gleichen Code zu arbeiten, um sich so gegenseitig zu unterstützen. Auch der Code-Hoster Github will künftig dieses System als Dienst anbieten, allerdings nicht mit Unterstützung des Menschen, sondern mit Hilfe des KI-Bots Copilot. Das System entstand in Zusammenarbeit mit OpenAI, das unter anderem für seine Sprachforschung an den GPT-3 bekannt ist.

Github verspricht, dass die Arbeit mit Hilfe von Copilot schneller abgeschlossen werden kann und beschreibt die Funktion des Dienstes so: "Copilot zieht Kontext aus dem Code, an dem Sie arbeiten, und schlägt ganze Zeilen oder ganze Funktionen vor. Es hilft Ihnen, schnell alternative Wege zu finden, um Probleme zu lösen, Tests zu schreiben und neue APIs zu erkunden, ohne langwierig nach Antworten im Internet suchen zu müssen."

Mit öffentlichem Code anderen Unternehmen zur Verfügung stellen

Wie erwähnt baut Github Copilot auf Technik von Open AI. Dabei handelt es sich konkret um den Dienst Codex, laut dem Nachrichtensender CNBC eine spezielle Ableitung von GPT-3. In der Bekanntgabe dazu heißt es: "OpenAI Codex hat ein breites Wissen darüber, wie Menschen Code verwenden, und ist bei der Codegenerierung deutlich leistungsfähiger als GPT-3, zum Teil, weil es auf einem Datensatz trainiert wurde, der eine viel größere Konzentration an öffentlichem Quellcode enthält". Im Sommer will OpenAI Codex über seine API auch anderen Unternehmen zur Verfügung stellen.

Zurzeit steht Github Copilot als technische Vorschau bereit und soll sich insbesondere für Python, Javascript, Typescript, Ruby und Go eignen. Das Angebot ist zunächst umgesetzt als Erweiterung für Visual Studio Code. Laut Github gibt es bisher keine weiteren Pläne diese zu erweitern. Darüber hinaus plant aber das Unternehmen, den Dienst künftig zu kommerzialisieren, wie, ist aber derzeit noch nicht bekannt.

Github, Softwareentwicklung, Applikationen