zurück
Apr
25
2017

Chrome OS bekommt Konkurrenz

Googles Chrome OS könnte Konkurrenz bekommen: Und zwar durch neue Microsoft-Hardware! Angeblich will Microsoft den Chromebooks für den Bildungsmarkt den Kampf ansagen. Dafür soll der Konzern eine neue Version mit dem Namen „Windows 10 Cloud“ vorbereiten. Diese Informationen stammen von vertraulichen Dokumenten, die kürzlich an die Öffentlichkeit geraten sind.  

So gibt es eine Vergleichsliste zum Chromebook, aus der hervorgeht, dass vor allem der Akku von Microsofts neuem Gerät eine bessere Leistung erhalten soll. Mit ihm sollen Schüler und Studenten einen ganzen Tag lang arbeiten können, ohne dass die Batterie schwächelt. Außerdem soll man das Gerät auch per Touch oder mit dem Stift bedienen können.  

Da Google mittlerweile einen Großteil des Bildungsmarktanteils an sich gerissen hat, will Microsoft nun wieder an Boden gewinnen und stellt seine Windows-10-Version mit der passenden Hardware in Konkurrenz zu Chrome OS, was bei Schülern und Studenten derzeit hoch im Kurs steht.  

Am 02.05. soll es angeblich weitere Infos dazu geben. Das Timing wäre passend, denn im Sommer arbeiten die IT-Konzerne stark ihren neuen Produkt-Angeboten, bevor nach den großen Ferien im Herbst wieder die Schule losgeht. Wir sind also gespannt, ob Google demnächst Konkurrenz im Bildungsmarkt erhält und womit Windows 10 Cloud dann punkten kann.  

Windows 10 Cloud, Chrome OS, Google, Microsoft