zurück
Mär
06
2015

Android: UXSS-Sicherheitslücke

Bei vielen Geräten, die mit dem Android-Betriebssystem von Google laufen, gibt es immer wieder große Probleme mit kritischen Sicherheitslücken. Jetzt ist eine neue, schwerwiegende Sicherheitslücke aufgetaucht, die sogenannte UXSS-Lücke. Diese betrifft alle Geräte, die die Android-Version 4.3 oder älter verwenden. Werden Android-Version 4.4 (KitKat) oder aktuellere Versionen verwendet, sind die Nutzer geschützt und für diese Lücke zum Glücke nicht mehr angreifbar.

Bei dieser UXSS-Lücke handelt es sich um eine Lücke in dem mitgelieferten Browser, über den potentielle Angreifer Zugriff auf die privaten Daten der Nutzer auf dem Gerät erhalten können. Selbst die Manipulation von der Kamera sowie dem Mikrofon ist in manchen Tests gelungen, wodurch das Gerät sogar als Wanze verwendet werden konnte.

Nutzer können hier testen, ob Ihr Android-Gerät von dieser kritischen Sicherheitslücke betroffen ist. Wir hoffen jedoch, dass die Sicherheitslücke schnell geschlossen werden kann, damit die Geräte wieder sicher sind und die Nutzer diese gefahrlos nutzen können.

Android, Sicherheitslücke, UXSS