zurück
Apr
14
2015

Android-Update verursacht bei Nexus 7 Probleme

Ein Update auf Android 5.0.2 zerschießt Nexus 7. Viele Nexus 7 Tablets der zweiten Generation (Baujahr 2013) starten nach der Aktualisierung nicht mehr und sind völlig unbrauchbar. Alle Wiederbelebungsversuche bleiben erfolglos.

Die Beschwerden häufen sich in den letzten Tagen, vor allem in Googles Produktforen und bei Twitter. Nach einem Update versagen die Geräte aus unerklärlichen Gründen ihren Dienst, teils direkt nach dem Update, teils erst Wochen später. Nach einem Neustart stecken sie in einer Schleife fest. Weiter als zum Google-Logo kommen sie nicht und auch Versuche, die Tablets auf Werkszustand zurückzusetzen, schlagen bei den meisten Betroffenen fehl.

Für diese Ausfälle ist die Ursache nicht bekannt. Unklar ist auch, welche Geräte genau betroffen sind. Das Problem scheint aber vor allem beim WLAN-Modell des Nexus 7 aufzutreten. Es könnte sich um einen Defekt der von Asus verbauten Hardware handeln, der erst nach einer Weile auftritt. Bislang gibt es keine Lösung für das Problem, ob in Soft- oder Hardware-Versionen. Bei reklamierten Geräten habe Asus die Hauptplatine ausgetauscht und die Tablets hätten danach wieder funktioniert. Die meisten betroffenen Nexus 7 sind älter als ein Jahr und fallen damit aus dem Garantierahmen des Herstellers.

Android, Nexus 7, Problem nach Update 5.0.2