zurück
Jul
17
2019

Um Konkurrenz abzuwehren, plant Apple originale Podcasts zu finanzieren

Im Juni hatte Apple angekündigt, iTunes am Mac mit macOS Catalina durch Apple Podcasts, Apple Music und Apple TV zu ersetzen. Demnach soll die Podcasts-App einen Katalog von 700.000 Sendungen umfassen, neue Kategorien bieten wie Suchen nach Gastgeber, Gast oder Gesprächsthema ermöglichen. Zudem plant Apple das Angebot exklusiver Podcasts Inhalte - was vor allem auf die Konkurrenz wie Spotify abzielt.

Unter Berufung von Firmeninsider berichtet Bloomberg, soll Apple seine Fühler schon ausgestreckt und etwa Medienunternehmen und deren Vertreter kontaktiert haben um über den Erwerb von Exklusivrechte der geplanten Inhalte zu sprechen. Bloomberg schreibt, eine klare Strategie existiert noch nicht, ebenso wenig ist bekannt, auf welche Inhalte sich Apple konkret setzt, welches nicht zuletzt von den kommenden Verhandlungen mit den Inhalteanbietern hängt.

Apple trifft aber mit dem Ausbau des Podcasts-Geschäft einen Nerv. Mit seiner App hatte der Konzern den Sektor quasi revolutioniert. Nutzer können dort auf tausende Podcasts aus aller Welt zugreifen und sich über neue Folgen informieren lassen. Die Podcasts-App von Apple ist für 50 bis 70 Prozent aller Zugriffe auf Podcasts verantwortlich. Die Zahl der Podcast-Hörer ist in den vergangenen Jahren allein in den USA, hat sich der Anteil jener, die mindestens einen Podcast verfolgten, seit 2014 auf über 30 Prozent mehr als verdoppelt.

Ein Blick auf die New Yorker Börse zeigt wie bedeutend die Apple-Pläne für die Konkurrenz sein könnten. Der Kurs der Spotify-Aktie gab am Dienstag um drei Prozent nach, trotz der guten Entwicklung in den vergangenen Monaten. Demnach verbuchte Spotify seit Jahresbeginn einen Zuwachs von 36 Prozent. Sollte Apple mit den möglichen neuen Exklusiv-Angeboten weitere Kunden an sich binden ist die Befürchtung, dass Kunden dann vielleicht auch eine kostenpflichtige Apple-Music-App abschließen würden. Auch Spotify versucht, über das Angebot von Podcasts, für sich ebenfalls neue Hörer zu gewinnen.

Apple, Podcasts, Spotify