zurück
Aug
14
2018

Personalausweis oder iPhone

Der US-amerikanische Smartphone-Produzent Apple aus dem sonnigen Cupertino arbeitet derzeit daran, ihre Smartphone-Serie um das iPhone in Zukunft auch als Personalausweis nutzbar zu machen. Dabei werden, laut Patentanmeldung, die Daten des Nutzers per Nahfunk auf seinem Gerät gespeichert. Dies soll allerdings erst möglich sein, wenn die Zustimmung der verantwortlichen Behörde vorliegt.

Sind die Nutzerdaten erst einmal gespeichert, sollen sie in Verbindung mit den biometrischen Daten des Nutzers abgerufen werden können, was den Missbrauch des elektronischen Ausweises verhindern soll. So könnte das iPhone nur als Personalausweis genutzt werden, wenn der gespeicherte Fingerabdruck mit dem getesteten Abdruck übereinstimmt.

Die Einsatzmöglichkeiten des elektronischen Ausweises sollen sich dabei nicht nur auf die eigentliche Ausweisung beschränken. Auch eine Altersausweisung im Online-Handel oder die Aufnahme weiterer Ausweisdokumente, wie zum Beispiel eines Studentenausweises, seien möglich.

Diese Ausweis-Möglichkeit hat viel Potential, könnte aber auch wieder Angreifer auf den Plan rufen, die ganz sicher auf irgendeine Art und Weise versuchen werden, die Systeme zu hacken, um an die Daten der Nutzer heranzukommen. Man muss also auch hier wieder sehr vorsichtig sein. 

Personalausweis, Apple, iPhone