zurück
Feb
28
2017

Neues Update für iPhones mit Akkuproblemen

Gute Neuigkeiten für alle Betroffenen: Dank der neuen iOS-Version 10.2.1 scheint das Akkuproblem, bei dem sich die iPhones bei kalten Temperaturen einfach abgeschaltet haben, deutlich seltener aufzutreten. Nach der Installation des Updates sollen sich die Störfälle um 70-80 Prozent verringert haben. Wenn sich die Geräte jedoch erneut abschalten sollten, können wenigstens Besitzer eines iPhone 6s und 6s Plus es einfach wieder anschalten ohne vorher Strom anschließen zu müssen. Zuvor mussten Betroffene noch das Ladekabel anschließen, bevor sie ihr iPhone wieder anschalten konnten. Nach dem Anschalten zeigt das Gerät dann wieder den vorherigen Akkustand an.

Als Ursache gilt ein Produktionsfehler bei den Akkus, die im iPhone 6s verbaut wurden. Anhand der Seriennummer des Gerätes kann man feststellen, ob man von diesem Problem betroffen ist. Apple tauscht diese Akkus dann kostenlos um. Das Problem tritt jedoch vereinzelt auch beim iPhone 5s und dem iPhone 7 auf. Inwieweit das Update die Zwangsabschaltung bei diesen Modellen behebt, ist nicht bekannt. 

Apple, iPhone, Akkuprobleme