zurück
Aug
02
2017

Neue Sicherheitspatches für Microsoft Outlook

Outlook wird derzeit von drei Sicherheitslücken bedroht. Deshalb sollten alle Nutzer der Versionen von 2007, 2013 und 2016 darauf achten, das Programm auf dem neuesten Stand zu halten, denn nur wenn das Programm aktuell ist, sind sie gegen die kritischen Sicherheitslücken geschützt. Über Windows Update sollten alle Nutzer die Patches automatisch erhalten.  

Die wichtigen Sicherheitsupdates verhindern, dass Hacker sich der Sicherheitslücken bedienen und den Usern Schaden zufügen. Denn öffnen die Nutzer zum Beispiel den Anhang einer manipulierten Email, haben die Hacker Zugriff auf den Rechner und können Maleware ausführen. Weiterhin können sie auch bestimmte Speicherinformationen abgreifen oder auf gefährdeten Systemen die Kontrolle übernehmen, nachdem sie die Sicherheitsmechanismen umgangen haben.  

Aus diesem Grund sollten alle User prüfen, ob Outlook bei ihnen alle Updates eingespielt hat, um sicher zu gehen, dass sie gegen Angriffe von außen geschützt sind. Bisher soll es aber noch nicht zu Übergriffen gekommen sein.

Microsoft, Outlook, Sicherheitslücken, Updates