zurück
Jan
24
2015

Müssen die anderen Microsoft fürchten?

Microsoft hat bei der gestrigen Präsentation des neuen Betriebssystems Windows 10 neue Maßstäbe gesetzt und eine eindrucksvolle technische Neuheit vorgestellt.Das nächste Windows läuft auf traditionellen PCs ebenso wie auf Tablets, Smartphones und der Spielkonsole Xbox One. Zahlreiche Dienste sollen für die Verwendung von mobilen und stationären Geräten miteinander verknüpft werden.

Die neuen universellen Apps und der Sprachassistent Cortana machen einen großen Teil von Windows 10 aus und werden auf allen Plattformen laufen können. Google und Apple probieren mit Now und Siri ähnliche Konzepte aus, sie sind bei Weitem jedoch nicht so allgegenwärtig, wie es Cortana in Windows 10 sein wird. 

Die digitale Assistentin Cortana soll deutlich smarter als Now und Siri auf die Angewohnheiten und Vorlieben Ihres Nutzers reagieren und Dienste anbieten, die auf diese Art und Weise von anderen Assistenzsystemen noch nicht unterstützt werden.

Die universellen Apps machen einen weiteren Eckpfeiler in Microsofts Ökosystem aus. Diese zeichnen sich durch vereinheitliche Bedienelemente und Synchronisationsfunktionen aus, so lassen sich beispielsweise Fotos unter Office und Windows 10 automatisch mit allen verwendeten Geräten synchronisieren.

Auch die Xbox-Konsole soll näher in die Produktfamilie von Windows integriert werden, indem sich auf der Xbox One gespeicherte Spiele auch vom PC/Tablet aus öffnen und spielen lassen. Mit einem Schlag wird die Xbox One damit um hundert Millionen zusätzliche Gamer reicher, die einen Windows-PC nutzen.

Und als krönender Abschluss kam dann noch HoloLens. Mit der Computerbrille lassen sich holographische Objekte in die reale Welt projezieren. Ein 3D-Sensor kann die Handbewegungen des Nutzer erkennen und darauf reagieren. Die Brille funktioniert ohne zusätzlichen Rechner kabellos. Microsoft HoloLens bietet dabei eine wesentlich bessere Qualität als andere Brillen. Mit dem Produkt scheint Microsoft ganz überraschend ein echter Knüller gelungen zu sein, dessen Veröffentlichung wir kaum erwarten können.

Somit war die gestrige Präsentation für Sony noch bitterer als für Apple und Google, da diese mit der Einführung des neuen Betriebssystems um ihre Kunden fürchten müssen.

Microsoft Vorstellung, Windows 10, Cortana, HoloLens, Xbox One