zurück
Jun
13
2016

Motion Stills stabilisiert Live-Fotos

Apples neuste Technik, die Aufnahme von Live-Fotos, bei denen kurz vor und nach dem Auslösen noch einige Sekunden gefilmt werden, hat einen kleinen Haken: Die mit dem iPhone oder iPad gemachten Aufnahmen sind meist verwackelt, da die Nutzer die Live-Fotos immer noch eher als statische Bilder sehen und nicht als kleine Videos. Um das Problem der verwackelten Videos zu lösen, hat Google eine kostenlose iOS-App namens Motion Stills entwickelt, die die Videos stabilisieren und verbessern soll. Dabei wird eine Technik verwendet, die auch bei YouTube eingesetzt wird: Mithilfe eines Algorithmus, der auf linearer Optimierung basiert, kann man einen virtuellen Kamerapfad ermitteln. Die Filmsequenz wird dann anhand seines Verlaufs stabilisiert.  

Die von Google verwendete Technik arbeitet sogar 40 Mal schneller als die von YouTube und erzielt insgesamt gute Ergebnisse – nämlich deutlich stabilere und somit qualitativ verbesserte Live-Fotos. Wer die App haben möchte, kann sie sich im App Store herunterladen. Außerdem muss man nicht mit dem Internet verbunden sein, um sie nutzen zu können. 

Google, Motion Stills, Apple, iOS-APP