zurück
Okt
07
2014

Über 18.000 Macs von Botnet betroffen

Der Antivirus-Experte Dr. Web hat ein riesiges Botnet entdeckt, welches aus über 18.000 Mac-Geräten von Apple besteht. Der dafür verantwortliche Schädling trägt den Namen Mac.BackDoor.iWorm. Die Verteilung des bösartigen Computer-Virus erfolgt über BitTorrent und betrifft hauptsächlich Rechner in den USA, Kanada und Großbritannien. In den europäischen Ländern hat der Virus zum Glück noch keinen vergleichbar großen Schaden wie in den englischsprachigen Ländern angerichtet.

Der US-amerikanische Apple-Konzern aus Cupertino hat bereits auf das große Problem reagiert und den seit Mac OS X 10.6 (alias Snow Leopard) eingeführten Datei-Filter entsprechend erweitert und angepasst. Dieser deckt drei bekannte Varianten des Virus iWorm ab. Ein regelmäßiges Update des Mac-Betriebssystems einzuspielen, lohnt sich für die Nutzer also auf jeden Fall, damit sie auch weiter vor dem Schädling geschützt sind und sich ihr Rechner auch in Zukunft nicht mit dem gefährlichen Virus infiziert. Hoffen wir, dass seine Verbreitung schnell eingedämmt wird und dass es in Zukunft nicht noch einmal passiert, dass sich so ein riesiges Bot-Netz ausbreiten kann, bevor es entdeckt wird. 

Apple, iWorm, Virus