zurück
Mai
06
2020

Google: Neues Analyse-Tool für Podcaster

Das Unternehmen liefert mit dem Google-Podcast-Manager, Podcastern jetzt umfangreiche Hörerstatistiken.

Lange hat Google das Wachstum im Podcast-Sektor verschlafen. Der Werbekonzern versucht seit einiger Zeit allerdings wieder Boden gegenüber Apple und Spotify gut zu machen und hat im März 2020 die Podcast-App des Unternehmens stark überarbeitet und erstmals auch in einer iOS-Version veröffentlicht. Google möchte jetzt die eigene Plattform auch für Podcaster interessanter machen - dazu hat das Unternehmen eigens ein neues Analysewerkzeug unter dem Namen Podcast-Manager vorgestellt.

Der Podcast-Manager liefert detaillierte Informationen über die Hörer, somit wird das jeweilige Audioangebot über die App des Unternehmens abrufen. Podcaster können beispielsweise sehen, wie sich die Hörerschaft auf Smartphones, Desktop-Computer, Tablets und Smart-Speaker verteilt. Das Tool soll außerdem auf die Sekunden genau, erfassen, wie lange die Zuhörer durchschnittlich am Ball bleiben.

Bei der nutzung des  Podcast-Manager, muss der Nutzer zunächst nachweisen, dass er auch der Ersteller des Podcasts ist, zu dem der Nutzer auch die von Google erfassten Statistiken einsehen kann. Der Prozess funktioniert ähnlich wie bei iTunes oder Spotify. In einem ersten Schritt übermittelt ihr den RSS-Feed eure Podcasts an Google.

Anschließend kann der Nutzer einen Verifizierungscode anfordern, dieser wird sodann an die E-Mail-Adresse gesendet, die beim Podcast unter dem Tag beziehungsweise hinterlegt wurde. Mit Eingabe dieses Codes wiederum erhält der Nutzer dann Einblick in die von Google erfassten Hörerstatistiken.

Google, iOS, Podcast