zurück
Okt
13
2014

Google bringt neue Chrome-Beta

Der US-amerikanische Suchmaschinen-Riese Google mit Hauptsitz im sonnigen Kalifornien hat vor kurzem eine neue Version seines Chrome-Browsers herausgebracht (mit dem Namen V39 Beta). Diese wurde um einige neue Funktionen für Webentwickler erweitert, die interessant sein könnten.

Darüber hinaus hat der Konzern über 150 Sicherheitslücken endgültig geschlossen. Für die Entdeckung und Meldung dieser Sicherheitslücken, die Google größtenteils als "relativ geringfügig" eingestuft hatte, zahlte das Unternehmen dennoch über 52.000 US-Dollar an die jeweiligen Entdecker der Sicherheitslücken.

Die neue Version des Chrome-Browsers bringt unter anderem neue Javascript-Generatoren mit, die auf dem kommenden Sprachstandard ECMAScript 6 aufbauen. Die Browser Firefox und Opera bieten diese Funktionen bereits an. Weiterhin wurde die Javascript-API für Webanimationen erweitert.

Wir sind gespannt, was man an der neuen Browser-Version von Chrome noch so alles verbessert hat und hoffen, dass sie fehlerfrei funktionieren wird und dass die Entwickler viel mit den neuen Funktionen anzufangen wissen und von ihnen profitieren können. Bei weiteren Neuigkeiten für den Chrome-Browser halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

Chrome, Google