zurück
Nov
27
2019

Google Assistant erweitert Ambient Mode für Smartphones

Mit dem Ambient Mode bohrt Google seinen Assistant auf. Aus eurem Smartphone könnt ihr ein Smartdisplay machen. Die ganz großen Smartphone-Hersteller sind leider noch nicht dabei. 

Anfang September 2019 wurde der Ambient Mode für zwei Nokia-Smartphones und Lenovo Smartdisplays angekündigt. Google verteilt jetzt die neue Funktion für Geräte zahlreicher Hersteller - Modelle von Samsung, Pixel oder von Huawei sind jedoch noch nicht dabei. 

Google will mit dem Ambient Mode das Smartphone während des Ladevorgangs gewissermaßen zu einem Smartdisplay machen. Anstatt eines langweiligen Always-on-Bildschirms mit der Uhrzeit, werden euch bevorstehende Termine, das Wetter oder Verkehrsinformationen zu eurer Pendelstrecke angezeigt. Benachrichtigungen fließen ebenfalls mit ein. Zur Steuerung euren Smarthome-Geräten findet ihr auf dem Ambient-Mode-Bildschirm Buttons, mit denen könnt ihr wie auf einem Smartdisplay eine Diashow eurer Lieblingsfotos abspielen. In der Google-App könnt ihr festlegen, welche Google-Fotos-Ordner angezeigt werden. Je nach Format werden die Bilder Bildschirmfüllend eingeblendet sowie auch als Collage bestehend aus zwei Fotos.

Der Ambient Mode ist laut Google ein Teil aus dem Betriebssystems und keine Standalone-App oder Bestandteil der Google-Suche-App. Wir können daher davon ausgehen, dass die Funktionen nach und nach auf allen Geräten des Android-Ökosystem zu erhalten sein wird. Aktuell wird der Modus von Geräten ab Android 8.1 Oreo und der aktuellen Version der Suche-App. Nur auf Geräten einiger weniger Herstellern kann das Feature bislang aktiviert werden. Hierzu gehören Nokia, Nokia 7.2, Sony, Xiaomi und der hierzulande wenig bekannte Hersteller Transsion. Der Modus lässt sich zudem auch auf dem Lenovo-Tablet einstellen. Bislang ist der Ambient Mode auf einem Samsung oder Huawei-Smartphone noch nicht zu finden.

Google Assistant, Android, Smartphone