zurück
Mär
13
2020

Corona: Microsoft Build 2020 soll virtuell stattfinden

Die Build 2020 hat Microsoft abgesagt. Die Entwickler-Konferenz ist eines der größten Jahres-Events des Herstellers und soll nun ausschließlich online stattfinden. 

Im US-amerikanischen Seattle, die für den Zeitraum vom 19. bis 21. Mai geplante Entwickler-Konferenz Microsoft Build 2020 ist abgesagt, das berichtete zuerst  The Verge, mittlerweile ist es aber auch auf der Startseite des Events zu lesen. Um Entwickler dennoch zusammenzubringen, will der Hersteller aus der Build 2020 ein „digitales Event" formen. Wie das konkret aussehen könnte, hat Microsoft bislang nicht mitgeteilt.

Microsoft nutzt die traditionelle Entwickler-Konferenz, um Produktneuheiten, etwa Updates zu Windows oder den Office- und anderen Produkten vorzustellen. Für das Event waren in diesem Jahr detaillierte Informationen und Vorführungen zu Microsoft neuen Klappgeräten für Windows 10X und für Android erwartet worden.

Dennoch war die Absage der Build 2020 nicht überraschend. Große Technikunternehmen hatten zuvor ihre Hausmesse unter dem Eindruck des Fortschreitens durch das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 ausgelöste Pandemie abgesagt. Erstmals in den 34 Jahren ist auch die SXSW abgesagt worden. In Deutschland traf es zuletzt die Internet World Expo und die OMR

The Verge berichtet, dass das Konzept des Social Distancing scheint daher tatsächlich als „beste Verteidigungsmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus, vor allem da weder Impfstoffe noch Behandlungsmethoden dagegen zur Verfügung stünden". 

Microsoft, Neuvorstellung, Konferenz, Messe