zurück
Jan
09
2020

Apple: Zu Weihnachten steigert App-Store-Umsatz um 16 Prozent

Apple nimmt mit seinem App Store zwischen Heiligabend und Sylvester mehr als 1,42 Milliarden Dollar ein. Somit beginnt das neue Jahr 2020 mit einem Tagesrekordumsatz von 386 Millionen Dollar. 

Nach eigenen Angaben hat Apple ein „historisches Jahr 2019" für seinen Service-Sparte abgeschlossen. Nutzer sollen allein zwischen Heiligabend und Sylvester im App Store mehr als 1,42 Milliarden Dollar ausgegeben haben - was einem Wachstum von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Laut einer Pressemitteilung des iPhone-Herstellers ist auch der Start ins neue Jahr geglückt. Der App Store spülte bereits am Neujahrstag 386 Millionen Dollar in Apples Kasse, 20 Prozent mehr als am 1. Januar 2019. Offenbar war das  Jahr 2019 auch für die Entwickler ein Erfolgsjahr, die ihre Apps über Apples Marktplatz vertreiben. Demnach verdienten sie seit dem Start des App Store im Jahre 2008 ingesamt mehr als 155 Milliarden Dollar.

Nach eigenen Angaben schüttetet Apple im vergangenen Jahr ein viertel des Betrages an seine Entwickler aus. Zu dem App Store, der nicht nur Teilbereich der Services-Sparte ist, gehören unter anderem auch der Musikdienst Apple Music, Apple Pay, iCloud sowie die 2019 hinzugefügten Angebote Apple Card, Apple Arcade, Apple TV+ und Apple News+. Apple gibt so für Apple News+ mehr als 100 Millionen aktive Nutzer alleine in den USA an.

„2019 war das wichtigste Jahr für Services in der Geschichte von Apple. Wir haben für unsere Kunden einige aufregende neue Erfahrungen vorgestellt und gleichzeitig den Standard für Datenschutz und Sicherheit der Nutzer gesetzt", sagte Eddy Cue, Senior Vice President of Internet Software and Services bei Apple. „Wir beginnen das neue Jahrzehnt mit unglaublicher Dynamik und Dankbarkeit gegenüber unseren Kunden, die eine solche Begeisterung für all unsere Service gezeigt haben und wir weiterhin die Arbeit der weltbesten Kreativen, Storyteller, Journalisten und Entwickler."

Analysten gehen davon aus, das Apples Services-Sparte im Fiskaljahr einen Umsatz von 53,65 Milliarden Doller erzielen wird. Im ersten Quartal 2019 (bis zum 28. September 2019) waren es im Geschäftsjahr 46,29 Milliarden Dollar und im vierten Quartal 2018 hatte der Geschäftsbereich mit Einnahmen von 10,88 Milliarden Dollar abgeschlossen. Somit liegen die Prognosen der Analysten der Investmentfirma Wedbush, für das erste Quartal 2020 bei 12,7 Milliarden Dollar. 

Im ersten Vierteljahr wird sich zeigen wie erfolgreich das neue Geschäftsjahr für die Services-Sparte sein wird - Apple wird dies Ende Januar veröffentlichen. 

App Store, Apple, Umsatz