zurück
Jul
31
2019

Apple wird seine iPhone-Modelle erst 2020 mit 5G-Modems bestücken

Nicht nur die teueren, sondern auch die günstigere iPhones werden 2020 mit 5G-Modems bestückt.

Der gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo berichtete im Juni bereits, dass Apple im nächsten Jahr nur zwei der mutmaßlichen drei erscheinenden iPhones mit 5G-Chips erhalten sollen. Nun hat er seine Prognose korrigiert. Durch die Übernahme der Modem-Sparte Intels ist es möglich, dass alle drei Varianten mit 5G unterstützt werden.

Die im September erwarteten iPhones werden noch ohne 5G-Technik verkauft, so sollen ab nächstes Jahr alle Modelle mit dem neuen Mobilfunk-Standart ausgestattet werden, auch das Xr-Modell soll 5G erhalten, meinte Ming-Chi Kuo. Seine Prognose zufolge erhält Apple durch die jüngst angekündigte Akquisition von Intels Smartphone-Modem-Sparte mehr Ressourcen, um die 5G-Technik für die kommende Smartphone-Generation zu entwickeln. Apple erhält nicht nur durch den eine Milliarde schweren Deal 17.000 Patente und Ausrüstung des Konzerns, sonder auch 2.200 Mitarbeiter.

Der Analyst Kuo geht davon aus, dass selbst die günstigeren Android-Smartphones in der zweiten Jahreshälfte 2020 mit 5G-Technik bestückt werden und sich in der Preisregion zwischen 250 und 350 US-Dollar bewegen. So spekuliert er, diese Geräte hätten nur Support für den Sub-6GHz Bänder, die für breite und flächendeckende 5G-Abdeckung Distanzen prädestiniert seien. Um alle Anforderungen des US-Marktes zu erfüllen, werden Apples iPhone-Modelle mit Sub-6- und schnelleren mmWave-Bändern ausgerüstet. Dadurch würden sie teurer als die Android-Geräte.

Um die Preise zu senken, könnte Apple für Regionen wie China spezielle Modelle mit Sub-6-GHz-Band entwickeln, um preislich mit den Android-Sektor mithalten zu können. Kuo zufolge könnten dafür aber wiederum die Ressourcen fehlen. Dennoch ist es notwendig, 2020 auf 5G zu setzten, da Verbraucher die Technologie als Feature betrachten würden. Trotz der Übernahme von Intels Smartphone-Modem-Geschäft, würden die ersten eigenen 5G-Funkchip frühestens 2021 fertig sein. Apple werde noch für die 2020er iPhone-Modelle die Modems von Qualcomm verbauen müssen.

Apple, 5G, Intel