zurück
Sep
24
2019

Apple: iPhone-Probleme mit iOS 13

Offenbar haben Apple und seine Tester bei iOS 13 mehrere größere Probleme in der Betaphase übersehen. Gelegentlich stürzt die Kamera-App ab, es gibt Schwierigkeiten mit Exchange-Konten und die Tastatur bleibt manchmal hängen. 

Kurz nach dem WWDC 2019 im Juni hat Apple die erste Beta von iOS 13 vorgestellt und hat bis vor wenigen Tagen in mehreren Interationen von Entwicklern und freiwilligen Nutzern testen lassen, aber teilweise sehr auffällige Fehler nicht entdeckt. Am 19. September wurde das mobile Betriebssystem veröffentlicht.

Die mitgelieferte Kamera-App stürzt bei einigen Nutzern selbst bei den neuen iPhone 11 ab und lässt sich nicht mehr zum Neustart bewegen, nur ein Neustart des iPhone selbst hilft. Gelegentlich gibt es auch Schwierigkeiten mit der Bildschirmtastatur, die hängen bleibt oder in Spielen wie PUBG oder Fortnite dazwischenfunkt, wenn der Bildschirm mit drei Fingern berührt und gehalten wird. 

Die Textcursor-Steuerung wird so aktiviert. Apple sei bereits informiert, heißt es bei PUBG im Spiel. Außerdem wird bei Exchange-Konten und IMAP-Postfächer gelegentlich der Hinweis auf neu eingetroffene E-Mails verschluckt oder werden ohne Inhalt dargestellt. Zudem kann mit einem Trick der Sperrbildschirm in iOS 13 umgangen werden um zugriff auf das Adressbuch zu erlangen. Deshalb soll schon am heutigen 24. September iOS 13.1 mit einem Bugfix erscheinen, aber welche Fehler das Update noch behebt, ist nicht bekannt. Dennoch bring iOS 13.1 auch neue Features und soll nicht nur ein reines Bugfix-Update werden.

Bereits angekündigte Funktionen, wie zum Beispiel Audio-Sharing, um Musik gleichzeitig an mehrern Bluetooth-Kopfhörer zu streamen haben es nicht in iOS 13 geschafft und werden mit iOS 13.1 nachgerüstet. Die geplante Funktion Teilen-Funktion für iCloud-Ordner soll auch mit iOS13.1 noch nicht erscheinen. Das Feature sorgte in der Betaphase teilweise für Datenverlust, so dass noch einmal grundlegend an der neuen Funktion gearbeitet werden muss. Erst mit iOS 13.2 soll es dann soweit sein, dass man iCloud-Verzeichnisse mit Freunden und Kollegen teilen kann.  

 

Apple, Applikationen, Update