zurück
Jun
23
2016

Zwei-Faktor-Authentifizierung fürs Google-Konto

Seit neuestem kann man auch sein Smartphone als zweiten Faktor für die Authentifizierung seines Google-Kontos verwenden und sich über das Mobilgerät anmelden. Dies macht Googles Authenticator App und Bestätigungscodes, die per SMS versandt werden, überflüssig.  

Allerdings sollte auf dem Smartphone der Sperrbildschirm eingerichtet sein, damit das Gerät als zweiter Faktor nicht von Dritten ausgenutzt werden kann.  

Wenn man sich über einen fremden Computer anmeldet, fragt das Smartphone, nachdem man sein Passwort am Rechner eingetippt hat, ob man die Anmeldung autorisieren möchte. Noch bis vor kurzem war es notwendig, einen Code dafür einzutippen.  

Jedoch ist es unerlässlich, dass die Version der Google Play Services auf den Android-Geräten, die als zweiter Faktor dienen sollen, auf dem neusten Stand sind. Ebenso muss auf den iOS-Geräten „Google – die offizielle Suche-App“ installiert sein, damit es den zweiten Schlüssel für die Google-Konto-Authentifizierung bilden kann. Ist dies nicht der Fall, kann das Hinweisfenster, über das man den Zugriff aus sein Konto autorisiert, nicht angezeigt werden.  

Zudem ist die Verbindung zum Internet zwingend erforderlich, um sich mit dem Smartphone als zweiten Faktor beim Google-Konto anmelden zu können. Wer jedoch einen Sicherheitsschlüssel nutzt, der per USB auf den Rechner übertragen wird, für den ist die Verwendung des Smartphones als zweiten Schlüssel vorerst ausgeschlossen.

Zwei-Faktor-Authentifizierung, Google-Konto, Smartphone