zurück
Aug
24
2015

Windows 10: Updates einmal pro Woche

Microsoft hat zum dritten Mal nach der Veröffentlichung des neuen Betriebssystems am 14. August ein kumulatives Update für Windows 10 mit der Bezeichnung KB3081438 freigegeben. Zur Zeit erscheinen sie rund einmal pro Woche.

Es handelt sich um Aktualisierungen, die verschiedene Instabilitäten und Fehlverhalten korrigieren und in einigen Fällen auch Sicherheitslücken schließen. Viele Fehler können in einem Rutsch behoben werden und das ist der Vorteil der kumulativen Updates. Das Vorgehen hat aber auch Nachteile, weil die Installation des Updates manchmal fehlschlagen kann.

Zur Installationsrate bei Windows 10 gab es bislang von Microsoft nur wenig Aussagen. Auf 14 Millionen Geräten weltweit soll das Upgrade am ersten Tag seiner Verfügbarkeit installiert worden sein.

Windows 10 läuft angeblich auf rund jedem zehnten Computer in Deutschland und hat einen Marktanteil von 9,93 Prozent zum Stichtag 15. August. Die Vorgängerversion Windows 8.1 läuft demnach auf 17,75 Prozent der Rechner. Die Verbreitung von Windows 10 in Deutschland liegt laut StatCounter über dem weltweiten Durchschnitt von 6,19 Prozent.

Windows 10, Update, Aktualisierung