zurück
Jan
09
2019

Viele Kunden ohne LTE-Tarif

Viele Mobilfunkbetreiber beginnen mit den 5G-Ausbau, dabei ist bei den meisten Kunden nicht einmal die Vorgängergeneration LTE angekommen.

Netzbetreiber wie 1&1 Unitet Internet besitzt kein eigenes Netz und daher kauft wie Freenet auch, die Verbindungsleistungen bei den Netzbetreibern, Telefonica/O2, Telekom und Vodafon ein. 

Damit haben ca. 20 Millionen Mobilfunkkunden bei MVNOs einen Vertrag.

Deshalb fordern die Discounter eine gesetzliche Öffnung des kommenden 5G- Netzes. Netzbetreiber wie Telekom, Telefonica/O2 und Vodafon verweigern weitere Verhandlungen bezüglich der hochwertigen Tarife an denen sie selbst verdienen möchten.

"Wie wichtig die Dienstanbieterverpflichtung für die Marktdurchdringung und für attraktive Preise ist, zeigt sich auf dem LTE-Markt", sagte von Platen gegen über der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/milchkannen-und-5g-die-gesetze-der-funkphysik-15978773.html.

Da ist nur zu hoffen, das wir bei 5G nicht die gleichen Fehler machen, dann ist der deutsche Leitmarkt nicht zu bewältigen. Fakt ist, die Unternehmen geht es darum, sein Geschäftsmodell auch in Zukunft eisern zu verteidigen. 

Tarife, 5G, LTE, Netzbetreiber