zurück
Aug
07
2018

TSMC Fabrik-Ausfall durch Computervirus

Durch einen Computervirus, welcher sich in den Computern des Netzwerkes verbreitet hatte, musste das Unternehmen TSMC, einer der größten Halbleiterhersteller weltweit, für mehrere Tage die Produktion in ihren Fabriken herunterfahren. Laut TSMC war es das aus 2017 bekannte Schadprogramm WannaCry, welches zu diesen Maßnahmen geführt hatte. Die Ransomeware erpresst den Nutzer, indem er Geld in Form der Kryptowährung Bitcoin fordert. Kommt der Nutzer dieser Forderung nicht nach, so droht der Virus dem Nutzer damit, die verschlüsselten Daten unwiderruflich zu löschen.

Laut TSMC selbst haben sie das Problem jedoch mittlerweile in den Griff bekommen und konnten die Tätigkeiten WannaCry zumindest eindämmen. Trotzdem wird der Schaden für TSMC momentan auf ca. 250 Millionen US-Dollar geschätzt. Betroffen von dem Ausfall der Fabriken ist unteranderem Apple, genauere Details zu den Verzögerungen gibt es allerdings noch nicht. Sobald es Neues zu diesem Thema gibt, werden wir euch auf dem Laufenden halten. 

TSMC, Virus, Computervirus