zurück
Nov
16
2015

Sicherheitslücke im Chrome bei Android-Geräten

Angeblich enthält der Chrome-Browser bei vielen Android-Geräten eine Sicherheitslücke in der JavaScript –V8-Engine, was Hackern die nachträgliche Installation beliebiger böswilliger Apps auf den Geräten ermöglicht - ohne das Wissen der Nutzer. Nach drei Monaten hat diese Lücke der Sicherheitsforscher Guang Gong gefunden und auch auf der Security-Konferenz Pacsec über sie berichtet, jedoch nicht im Einzelnen erklärt, wie sie genau funktioniert.  

Offenbar ist eine Vielzahl von Android-Geräten betroffen, da die Sicherheitslücke im Chrome-Browser auftritt, welcher bei den meisten Geräten installiert ist und über den Play Store aktualisiert wird. Deshalb kann Google die neuen überarbeiteten Versionen von Chrome auch selbst veröffentlichen und es wird somit nicht erforderlich sein, dass die Hardware-Anbieter eine korrigierte Version von Android für die Nutzer herausgeben müssen. Hoffen wir, dass die Lücke somit schnell geschlossen wird.

Chrome, Android, Sicherheitslücke, JavaScript-V8-Engine, Guang Gong