zurück
Feb
06
2018

Project Marzipan kommt doch!

Auch wenn Apple die neuen Features für iOS 12 und macOS 10.14 in Grenzen halten, und sich verstärkt auf gute Softwarequalität konzentrieren möchte, so wird es doch ein sowohl für Nutzer als auch Entwickler interessantes neues Feature geben: Nämlich die Möglichkeit, iOS-Apps auch auf dem Mac zu nutzen. Dieses Feature ist unter dem Namen „Project Marzipan“ bekannt.   

Stichwort ist hier der Begriff Universal Apps. Damit können Developer Apps entwickeln, die sich sowohl auf Mobilgeräten mit iOS als auch auf Mac-Geräten nutzen lassen. Dies erleichtert ihnen die Arbeit enorm, denn so müssen sie nur noch eine Anwendung entwickeln und nicht mehr eine für jedes Betriebssystem. Auch für die Nutzer hat dieses Vorhaben Apples einen großen Vorteil. Denn mit Project Marzipan sollen iOS und macOS stärker miteinander verbunden werden, was die Aktualisierung der Anwendungen auf iOS- und mac-Geräten vereinfachen wird. Bisher hatten hier die Apps für macOS oft das Nachsehen und wurden nicht so häufig mit Updates versorgt wie die Apps für Mobilgeräte. Dies könnte sich mit Project Marzipan ändern.   

Apples Vorhaben für die neuen Versionen iOS 12 und macOS 10.14 ist vor allem, wieder an einer besseren allgemeinen Softwarequalität und –leistung zu arbeiten. Hoffen wir, dass die Arbeit an Project Marzipan nicht allzu anspruchsvoll und zeitintensiv wird, wodurch Apple sein eigentliches Ziel, nämlich die Verbesserung seiner Software, vernachlässigen könnte.

Apple, Project Marzipan, iOS 12, macOS 10.14, iOS, Mac