zurück
Feb
22
2016

Neues Update für iPhone und iPad

Um iPhones und iPads, die durch den Error 53 nicht mehr benutzt werden können, wieder flott zu machen, hat Apple die neue Version iOS 9.2.1 veröffentlicht. Für diesen Fehler sind einzelne Bauteile verantwortlich, die nicht von Apple kommen, wie zum Beispiel der Touch-ID-Fingerabdrucksensor im Home-Button. Angeblich dient dieser zur Sicherheit der Nutzer, damit Hacker keinen Zugriff auf deren private Daten erhalten können. Die Aktualisierung muss über iTunes eingespielt werden, wie das genau funktioniert, wird in einem Supportdokument erklärt.  

Allerdings behebt das Update nur den Error 53, nicht aber den schon länger bestehenden Datumsfehler. So bleibt das Smartphone bei einem Neustart im Bootvorgang hängen, wenn das Datum vorher auf das Jahr 1970 eingestellt wurde. Es erscheint nur das Apple-Logo. Der Konzern hat auch für dieses Problem ein Update zugesichert, bisher aber noch keines verteilt. Momentan kann der Fehler nur behoben werden, wenn der Akku abgeklemmt wird. Damit die Garantie des Gerätes jedoch nicht erlischt, muss dies in einer Reparaturwerkstatt gemacht werden. 

iOS, Version 9.2.1, Apple, iPhone, iPad, Error 53, Datumsfehler