zurück
Mär
14
2017

Neue Funktionen für Hangouts

G-Suite-Kunden aufgepasst: Google Hangouts bekommt neue Business-Funktionen und wird quasi in 2 Apps aufgeteilt, nämlich in Hangouts Meet und Hangouts Chat. Meet stellt eine überholte Version der Video- und Konferenztelefonie dar, während Chat dem reinen Textchat dient.

Meet soll die Videotelefonie im Business-Sektor vereinfachen. So kann man Konferenzen mit bis zu 30 Teilnehmern führen, die sich über einen Link in die Konferenz einwählen können, auch wenn sie kein Google-Konto besitzen. Außerdem wird für jede Konferenz eine Telefonnummer erzeugt, über die diejenigen teilnehmen können, die über keine Internetverbindung verfügen. Man kann sich aber auch über seinen Eintrag im Google-Kalender in die Videokonferenz einwählen, da Meet Zugriff darauf hat. Informationen aus diesen Kalender-Einträgen können zudem an alle Mithörer verteilt werden.    

Chat hingegen fungiert als Textchat, in dem Teilnehmer in virtuellen Räumen an ihren Projekten arbeiten können. Sie können zum Beispiel auch Dateien aus Docs und Drive in den Chat stellen, die man später mit einer neuen Suchfunktion erneut aufrufen kann.  

Derzeit können G-Suite-Kunden aber nur den Dienst Meet nutzen. Wer jedoch auch Chat testen möchte, kann dies über ein Early-Adapter-Programme tun und den Dienst nutzen.

Google Hangouts, Meet, Chat