zurück
Feb
12
2015

Microsoft Office Online bietet durch Update neue Funktionen

Microsoft hat mit einem neuen Update für die Cloud-Umgebung Office Online neue Funktionen vor allem für das Speichern von Dokumenten und bei der Oberfläche eingeführt. 

Änderungen an der Oberfläche sollen Nutzern die Möglichkeit geben, auf wichtige Funktionen schneller und einfacher zugreifen zu können. Nutzer sollen beispielweise aus dem Betrachten-Modus schneller auf Drucken, Bearbeiten oder Teilen eines Dokuments kommen. Microsoft hat somit den Fokus der Oberfläche auf wichtige Features gelegt. Außerdem müssen PDF-Dateien zukünftig nicht mehr heruntergeladen werden, um sie ausdrucken zu können. 

Unter "Speichern unter" können Nutzer auf OneDrive speichern, sich eine Offline-Kopie im PDF- oder Wordformat herunterladen und Dokumente direkt umbennen. Die Toolbar wurde umgebaut, um mehr Platz für Inhalte zu schaffen. Ein weiteres wichtiges Feature ist das eingeschränkte Teilen von Dateien mit Nutzern. Falls ein Nutzer ein Dokument erhält, welches nur zu seiner eigenen Betrachtung dient, kann nun direkt eine Kopie erstellen und im OneDrive-Konto speichern. Auf diese Art und Weise ändert sich das originale Dokument nicht. 

Ebenfalls eine Neuerung von Windows neuem Update,  welches nur der Auftakt vieler weiterer Verbesserungen sein soll, ist das Zählen von Wörtern eines Dokuments in Word. Makierte Abschnitte können zukünftig unabhängig vom Rest des Textes gezählt werden.

Somit rücken die Browser-Versionen von Word, Excel, PowerPoint und OneNote näher an ihre Desktop-Vorbilder heran.

Microsoft Office Update, Neue Funktionen, Office Cloud