zurück
Sep
30
2021

iPhone: iOS 15 lässt gespeicherte Bilder aus Nachrichten-Chat verschwinden

Unter iOS 15, verschwinden gespeicherte Bilder aus dem Nachrichten-Chat, wenn die dazugehörige Konversation gelöscht und ein Backup angefertigt wird.

Nutzer haben es derzeit mit einem nervigen Bug von iOS 15 zu tun. Nach dem nächsten Backup erwarten einigen Nutzer eine böse Überraschung. Denn wer aus einem Chat in Apples Messenger-App Bilder speichert und die entsprechende Nachricht löscht, werden gleich mitgelöscht.

Gespeicherte Bilder aus gelöschten Konversationen werden nach der Erstellung des Backups gelöscht. Wie Macrumors erfahren und nachgestellt hat, sind die Bilder nicht mehr auf dem iPhone vorhanden, auch im Backup scheinen die Bilder nicht auffindbar zu sein.

Dieser schwerwiegende Bug ist vor allem deshalb so problematisch, weil die automatische Backup-Funktion von Hause aus aktiviert ist und von den meisten Nutzern wohl auch nicht deaktiviert wird. Das Problem hat Macrumors mit der zweiten Betaversion von iOS 15.1 nachstellen können, der Fehler wurde entsprechend noch nicht von Apple beseitigt.

Keine Nachrichten-Konversationen löschen

Nutzer, die sollten daher die einzige Lösung in Betracht ziehen, momentan keine Nachrichten-Threads zu löschen, aus denen Bilder gespeichert werden. Ansonsten können Besitzer Besitzer eines iPhones mit iOS 15 auch die Cloud-Backups vorübergehend deaktivieren.

Einige Käufer des iPhone 13 sowie Nutzer, die ältere iPhones auf iOS 15 aktualisiert haben, melden das gelöschte Fotos nicht das erste Problem ist, Nutzer berichten unter anderem von schlecht reagierenden Touchscreens.

Die Bedienung soll demnach teilweise oder überhaupt nicht mehr möglich sein. Da das Problem sowohl bei den neuen iPhone-Modellen als auch bei älteren Geräten auftritt, scheint es sich um einen Softwarefehler zu handeln - da helfe nur ein Neustart des Smartphones.  

Apple, Betriebssystem, iPhone