zurück
Jul
07
2016

iPhone 7 bekommt größeren Speicher

Da viele iPhone-Nutzer schon länger den zu geringen Speicher von 16-GByte auf ihren Geräten kritisiert hatten, will Apple dies nun bei seinem neuen iPhone 7 ändern.  

Anstatt mit den üblichen 16-GByte soll das neue Basismodell einen 32-GByte großen Speicher bekommen. Doch Apple hat sich noch mehr einfallen lassen und könnte seine Geräte auch mit einem 64, oder sogar 128-GByte großen Speicher ausstatten.  

Zudem ist laut Insidern auch von einem extra großen Speicher von 256-GByte für das iPhone Plus die Rede.    

Abgesehen von dem neuen Speicher soll sich das neue iPhone 7-Modell von der Optik her nicht stark von seinem Vorgänger-Modell unterscheiden. Nur bei der Kamera und beim Kopfhöreranschluss soll es angeblich Veränderungen geben. So will Apple zum Beispiel die Klingenbuchse durch eine Lightning-Schnittstelle ersetzen, sodass ein Adapter für den Kopfhörer benötigt wird. Ob diese Veränderungen aber tatsächlich umgesetzt werden, ist nicht belegt.  

Das neue iPhone 7 soll ab Herbst dieses Jahres erhältlich sein.   

iPhone 7, Speicher, Lightning-Schnittstelle