zurück
Sep
03
2018

Googles digitaler Lautsprecher wird bilingual

Der Google Assistant kann neuerdings zwei Sprachen parallel beherrschen. Mit diesem Feature ist der digitale Lautsprecher der erste seiner Art. Denn alle anderen Lautsprecher, wie zum Beispiel Alexa oder Apples Modell, muss man vorher auf eine Sprache festlegen.   

Die neue bilinguale Funktion soll besonders Haushalten helfen, in denen mehr als nur eine Sprache gesprochen wird. Es können die häufigsten Sprachen, wie Englisch, Spanisch, Deutsch, Italienisch und Französisch für die bilinguale Auswahl ausgesucht werden. Der Lautsprecher versteht nach der Einstellung beide Sprachen und kann Befehle und Fragen in beiden Sprachen direkt beantworten.   

Google arbeitet aber bereits darauf hin, dass in Zukunft auch drei Sprachen parallel verstanden werden können. In gar nicht allzu ferner Zukunft soll der Assistent insgesamt sogar noch mehr Sprachen verstehen können.   

Je mehr Sprachen das Gerät aber beherrscht, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Fehler passieren. Besonders mit der neuen Funktion kann es passieren, dass der Assistant eine Anfrage nicht richtig versteht, da er sowohl erst die richtige Sprache erkennen, als auch dann die gesprochenen Wörter verstehen muss, um darauf korrekt reagieren zu können.   

Bisher passieren immer noch Fehler, auch wenn sogar nur eine Sprache eingestellt ist. Wenn man die bilinguale Funktion nutzt, werden sich die Fehler also wahrscheinlich häufen. Dennoch ist das Feature für die Zukunft super, da ein bilingualer Haushalt sich gut mit dem Assistant zurechtfinden wird, wenn er die Aufgabe des zweisprachigen Verstehens und Antworten meistern kann. 

Google, Google Assistant, Digitaler Lautsprecher