zurück
Jun
25
2018

Google Maps bekommt Update

Google hat sich dazu entschlossen, wieder die Autos mit den auf dem Dach installierten Kameras loszuschicken, um in Deutschland neue Bilder zu machen. Die gesammelten Informationen sollen dann in den Dienst Google Maps einfließen.   

Wann die Fahrzeuge wo genau unterwegs sind, erläutert der US-amerikanische Suchmaschinen-Riese auf seiner Informationsseite. Dort können Interessierte nachgucken, wann die Kamera-Autos bei ihnen in der Nähe sind.   

Google will mit dem neuen Bildmaterial vor allem seine deutschen Kartenansichten verbessern. So sollen vor allem Straßennamen, Geschäftsangaben, verschiedene Straßenschilder und die Routenführungen insgesamt aktualisiert werden, damit sich die Nutzer mit den neu gesammelten, und somit aktuellen Informationen besser orientieren können.   

Noch bis Mitte Herbst sollen die Kamera-Autos durch die deutschen Städte fahren und neues Bildmaterial sammeln, welches dann ausgewertet werden soll. Allerdings soll mit den Bildern nicht das Programm Street View überarbeitet werden. Die abrufbaren Daten und Bilder, die man sich in der Straßenansicht anzeigen lassen kann, bleiben so bestehen und werden nicht verändert. Google würde dies gerne ändern, allerdings macht dem Suchmaschinen-Riese die neue Datenschutzverordnung, die vor Kurzem in ganz Europa eingeführt wurde, einen Strich durch die Rechnung. Somit muss sich Google darauf beschränken, das gesammelte Material für die Aktualisierung der Routenführungen, Geschäftsinformationen etc. zu verwenden. Aber immerhin ist dies nun mit den neuen Bildern möglich, was den Nutzern trotz allem sicherlich helfen wird.

Google, Google Maps