zurück
Jun
06
2018

Github geht an Microsoft

Die Katze ist endlich aus dem Sack: Microsoft wird Github übernehmen – für 7,5 Milliarden Dollar. Github ist eine hoch frequentierte Entwicklungsplattform für Developer und wird nun Teil von Microsoft. Dafür wird ein neuer CEO von Microsoft eingesetzt, der bisherige Github-CEO wird ab sofort in einer anderen Abteilung für Microsoft arbeiten.   

Lange wurde spekuliert, was der Megakonzern mit der Softwareplattform machen würde. Nun gab Microsoft bekannt, dass man Entwicklern mit der Übernahme helfen wolle, ihr Entwicklerpotential zu steigern und noch bessere Software zu entwickeln. Außerdem sollen auch Unternehmen die Vorteile der Plattform erkennen und sie nutzen. Aber natürlich soll auch Microsoft selbst nicht zu kurz kommen. So sollen weitere Kunden und große Firmen gewonnen werden, die sich von der Auswahl an Microsoft-Produkten, wie zum Beispiel den Cloud-Diensten, überzeugen lassen. 

Außerdem betonte Microsoft, dass man mit der Übernahme im Sinne der Entwickler handeln wolle. Sie sollen weiterhin ihre Entwicklerfreiheiten haben und die Plattform für ihre kreativen und innovativen Softwareideen nutzen. Und genau das ist von großem Interesse für Microsoft, erhält der Megakonzern so Zugang zu einer großen Menge an Projekten und Entwicklertalenten.     

Die Übernahme könnte sich für beide Seiten als Win-Win-Situation herausstellen, da beide Parteien voneinander profitieren würden.

Microsoft, Github, Übernahme, Software