zurück
Jul
23
2018

Fuchsia ist die Zukunft

Der US-amerikanische Suchmaschinenriese Google nimmt mit seinem Betriebssystem Android für Smartphones seit langem eine Spitzenposition ein, rund 80 Prozent der Mobilgeräte sind mit dem Betriebssystem ausgestattet.   

Daneben entwickelt der Konzern aber auch noch das Betriebssystem Chrome OS, welches auf Notebooks läuft. Doch wenn es nach Google geht, soll sich daran in Zukunft allerhand ändern. Denn das Unternehmen möchte seine Betriebssysteme zu einem späteren Zeitpunkt komplett durch seine Neuentwicklung Fuchsia ersetzen. So soll die neu entwickelte Software für alle Bereiche identisch sein und somit auf Smartphones, Tablets, Notebooks, aber auch auf Smart Home-Geräten laufen.   

Schon seit einigen Jahren ist Google mit der Entwicklung von Fuchsia beschäftigt und will die Software weiter vorantreiben. Dabei soll Fuchsia innovativer sein und sich stärker über Sprachbefehle steuern lassen und regelmäßiger mit Sicherheitsupdates versorgt werden. Es ist geplant, dass die neue Software bis 2021 digitalen Lautsprechern bei der Ausführung ihrer sprachlichen Dienste hilft. Später soll das System auch auf anderen Geräten laufen.   

Wie aber letztendlich Android durch Fuchsia ersetzt werden soll, ist noch nicht bekannt, da noch viele interne Fragen offen sind, die Google erst noch für sich beantworten muss. Eine grobe Richtung und einen großen Plan für die Software gibt es aber bereits. Es bleibt abzuwarten, ob Google seine zeitlichen Ziele einhalten kann und wie es genau mit Fuchsia weitergeht.

Google, Android, Fuchsia