zurück
Nov
22
2016

Facebook will Falschmeldungen stärker bekämpfen

Der amerikanische Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat den auf der sozialen Plattform kursierenden Falschmeldungen nun endlich den Kampf angesagt. In Zukunft sollen die von Facebook verwendeten Algorithmen bei der Klassifizierung der Falschmeldungen noch besser arbeiten und Falschmeldungen finden, noch bevor Nutzer diese selbst entdecken und an die Facebook-Plattform melden. Zudem sollen User leichter potentielle Falschmeldungen an die Plattform melden können und auch Unternehmen sollen an der Prüfung von Inhalten beteiligt werden.  

Des Weiteren will das soziale Netzwerk mithilfe einer neuen Werberichtlinie das gewerbsmäßige Platzieren von Falschmeldungen verhindern und auch Warnhinweise bei Falschinhalten einblenden, die gelesen oder geteilt werden. Zudem will Mark Zuckerberg auf bewährte Prüfmethoden von Journalisten zurückgreifen, die die Echtheit der Nachrichten überprüfen. Jedoch ist noch nicht bekannt, wann diese neuen Maßnahmen zum Einsatz kommen sollen. Wir hoffen, dass bis dahin nicht allzu viel Zeit vergeht und hoffen auch, dass die neuen Methoden wirksam sind, um Fake News nun endlich effektiver und auch nachhaltiger aus dem Verkehr zu ziehen.

Facebook, Falschmeldungen, Prüfmethoden