zurück
Jan
16
2018

Facebook: Newsfeed wird persönlicher

Facebook hat einige Änderungen in seinem Algorithmus angekündigt, die in der nächsten Zeit zu einigen Updates der Timeline führen werden. Denn Facebook möchte sich wieder verstärkt rückbesinnen und die Beiträge und Konversationen von Freunden und Familienmitgliedern im Newsfeed präsenter machen. Das bedeutet auch, dass Meldungen von Unternehmen oder Medien weiter nach unten rutschen und so weniger sichtbar sein werden.   

Der Social-Media-Konzern möchte in Zukunft vermehrt auf die Interaktion mit Freunden und der Familie setzen und gleichzeitig die Reichweite von Firmen und Werbemeldungen begrenzen. So soll der Algorithmus dahingehend verändert werden, dass er erkennt, welche Beiträge am ehesten unter den Freunden eine Reaktion oder Konversation auslöst und welche Themen zu einer Interaktion miteinander führen. So sollen die Postings der Freunde und der Familie in der Timeline wieder sichtbarer sein, wohingegen öffentliche Beiträge von Unternehmen oder Marken in den Hintergrund rücken.   

Unternehmen sollten sich darüber bewusst sein, dass ihre Reichweite somit sinken wird. Man muss sich also interessant machen, wenn man weiterhin im Newsfeed der Nutzer auftauchen möchte. So sollten uninteressante oder eher belanglose Posts vermieden werden. Viel mehr sollten Betreiber wichtige oder interessante Beiträge posten, wie zum Beispiel Videos, Eventankündigungen oder ähnliches. Diese Art von Beiträgen löst bei den Unser am ehesten eine Reaktion aus und könnte zu einer Interaktion der Freunde untereinander führen.

Facebook, Social Media, Timeline, Anpassung