zurück
Mär
24
2017

Erste Version von Android O ist da!

Die neue Android-Version wird Android O heißen, was höchstwahrscheinlich für Oreo steht. Google hat diese Version nun überraschend für Entwickler öffentlich gemacht. So können Besitzer eines Nexus 5X oder 6P oder auch der Pixel-Modelle die Vorschau installieren und testen.  

Eines der Ziele der neuen Version ist, die Akkulaufzeit der Geräte zu erhöhen, indem Prozesse, die im Hintergrund laufen, verringert werden, ohne aber die Funktionen einzuschränken. Außerdem sollen Nutzer App-Benachrichtigungen sortieren können, damit für sie irrelevante Themen nicht mehr erscheinen. Neu soll auch ein Passwortmanager sein, der, nachdem man ihn als Standard festgelegt hat, im ganzen System automatisch Benutzernamen, Adressen oder Passwörter ausfüllen kann. Auch der neue PIP-Modus (Picture-in-Picture) ist interessant, denn mit ihm können Apps in ein kleines Fenster umgewandelt werden. Die minimierten Apps kann man dann in einer anderen App weiter verwenden.  

Google hat aber noch weitere neue Features für Android O in petto, die im Laufe der nächsten Zeit dazu kommen sollen.

Google, Android, Android O