zurück
Feb
16
2016

Entwickelt Google eine eigene 3D-Brille?

Laut Medienberichten und Insidern soll der US-amerikanische Suchmaschinen-Konzern Google an einem eigenen Head-mounted Display arbeiten. Diese 3D-Brille soll den bisherigen Virtual-Reality-Brillen wie beispielsweise dem Oculus Rift (von Facebook) oder Hololens (von Microsoft) Konkurrenz machen, indem sie eigenständig und ohne eine Verbindung zu Smartphones und dem PC funktioniert.

Schon länger arbeiten die verschiedenen IT-Konzerne an eigenen Versionen eines VR-Headsets, darunter auch Apple, HTC oder Sony. So sollen Apples Mitarbeiter, die angeblich auch von anderen großen IT-Unternehmen wie Microsoft abgeworben wurden, bereits an der Entwicklung von eigenen 3D-Brillen arbeiten. Angeblich soll es sogar schon Prototypen dieser Brillen geben. Mehr als die Insider-Berichte, geschwiege denn standfeste Beweise über dieses Projekt gibt es allerdings noch nicht.

So bleibt wiedermal abzuwarten, ob und wann einer der Konzerne das 3D-Brillen-Geheimnis lüftet oder ob es doch nur ein Gerücht war. Schön wäre es natürlich, wenn sich die Spekulationen, oder zumindest ein Teil davon, bewahrheiten würden. Wir halten euch aber auf jeden Fall auf dem Laufenden!

VR-Brillen, 3D-Brillen, Head-mounted Display, Google, Apple