zurück
Nov
05
2014

Dropbox und Microsoft kooperieren

Der Softwareriese Microsoft und der Anbieter für Cloudspeicher Dropbox wollen zukünftig besser kooperieren. So wollen die Konzerne demnächst eine offizielle Dropbox-App für das Windows-Phone herausbringen. Dies ist für Microsoft wichtig, um seine Windows Phones besser an den Mann bringen zu können, denn die Geräte besitzen immer noch einen sehr geringen Anteil am mobilen Markt und es scheint für Microsoft nicht leicht, den Absatz seiner Smartphones in naher Zukunft deutlich zu steigerm. Unter anderem ist ein Problem, warum sich die Geräte so schlecht verkaufen, die Tatsache, dass viele wichtige Programme, die es für iOS und Android gibt, für die Windows Phones noch nicht verfügbar sind. Deshalb entscheiden sich viele gegen den Kauf eines solchen Windows Phone.

Weiterhin arbeitet Microsoft auch daran, dass Dokumente, die in Office geschrieben wurden, direkt im Cloudspeicher von Dropbox gespeichert werden können. Bisher hatte Microsoft hierfür nur den hauseigenen Clouddient OneDrive integriert. Dies soll sich nun ändern. Man wird sehen, ob dieses Projekt zu einem besseren Verkauf der eigenen Smartphones führen wird und ob die Kooperation im Allgemeinen für beide Seiten fruchtbar sein wird.

Microsoft, Dropbox, Kooperation, Windows-Phone