zurück
Feb
05
2016

Drahtlose Ladetechnik für iPad und iPhone?

Laut Berichten der US-Nachrichtenagentur Bloomberg will Apple in Zukunft dafür sorgen, dass die Akkus von iPads und iPhones drahtlos aus der Distanz aufgeladen werden können. Angeblich will der Konzern schon im nächsten Jahr eine entsprechende Technik auf den Markt bringen, mit der eine drahtlose Stromübertragung möglich ist.  

Ein Problem gibt es dabei allerdings: Je weiter ein Gerät vom Stromanschluss entfernt ist, desto geringer ist die Übertragungseffizienz. Um dieses Problem zu umgehen, nutzen viele Systeme die Induktion. So wird zum Beispiel auch der Akku der Apple Watch per Induktion aufgeladen. Zudem besitzt Apple ein Patent auf ein bestimmtes Smartcover mit der selben Technik für das iPad.  

Weiterhin kann auch durch die Technik der Magnetresonanz Strom über eine bestimmte Entfernung übertragen werden. Verschiedene Wissenschaftler haben diese Technik bereits erforscht und es geschafft, verschiedene Geräte aus der Distanz mit elektrischer Energie zu versorgen.  

Dennoch ist unklar, wann die Nutzer von dieser neuen Technik Gebrauch machen können. Angeblich ist die Einführung für 2017 geplant, jedoch wollte Apple diese Spekulationen nicht kommentieren.

iPad, iPhone, Apple, drahtlose Ladetechnik, Magnetresonanz, Induktion, Apple Watch