zurück
Jul
07
2015

Designrichtlinien für Apple Stores für Drittanbieter

Der US-amerikanische iPhone-Riese Apple aus Cupertino will mehr einheitliches Design für Drittanbieter-Accessoires in seinen Stores durchsetzen. Bis zur kommenden Woche sollen alle Zubehör-Produkte von Drittanbietern aus den Apple-Stores verschwinden, deren Verpackungsdesign nicht zusammen mit Apple entworfen wurde. Damit demonstriert Apple noch stärker Einfluss auf den optischen Look in den eigenen Geschäften.

Diese Vorgaben können viele Drittanbieter jedoch nicht erfüllen, weshalb sich die Auswahl an Zubehör in den Apple-Stores definitiv verringern werde.

Um die Verpackungen ihrer Produkte neu zu gestalten, habe Apple in den vergangenen sechs Monaten mit ausgewählten Drittanbietern zusammengearbeitet. Apple bevorzugt dabei die Farbe Weiß. Die Verpackungen von den Firmen Incase, Mophie, Life Proof, Logitech, Sena und Tech21 hätten neue Fotos und Fonts erhalten und sollen aus einem hochwertigeren Material gefertigt sein.

An der Einhaltung der neuen Verpackungsrichtlinien werden auch weitere Zubehörhersteller arbeiten. Die neuen Anweisungen gelten nur für Stores in den USA. Wir hoffen, dass diese Maßnahme nicht zu größeren Problemen führen wird und andere Drittanbieter zu stark benachteiligen wird.

Apple, Verpackung, Drittanbieter, Designrichtlinien