zurück
Feb
28
2018

Aura: Noch ein digitaler Assistent auf dem Markt

Und wieder gibt es einen digitalen Assistenten mehr auf dem Markt. Diesmal hat Telefónica sein neuestes Werk eingeführt. 

Bereits im letzten Jahr hatte der Telefonkonzern bekannt gegeben, einen eigenen digitalen Assistenten zu entwickeln. Das Ergebnis ist nun Aura, ein Assistent, mit dem deutsche O2-Kunden in Kontakt treten können, um zum Beispiel Vertragsinhalte zu verwalten. Dazu können sich Nutzer die eigens entwickelte App herunterladen. Man kann Aura aber auch über andere Geräte und Anwendungen oder sogar über den Facebook Messenger nutzen. Letzteres gilt allerdings nur für deutsche Kunden. In nicht allzu ferner Zukunft soll es auch eine Anbindung zum Google Assistant und Cortana geben. 

Starten soll der digitale Assistent zuerst bei uns in Deutschland, aber auch Spanien, und Großbritannien sowie die südamerikanischen Länder Chile, Argentinien und Brasilien sollen ihn als eine der ersten Länder nutzen können.     

Aura soll sich durch die Nutzung stets weiterentwickeln und weitere Funktionen erhalten. Außerdem werden die Kundendaten individuell gespeichert, sodass der Assistent darauf zugreifen kann und auf den Kunden persönlich zugeschnittene Dienstleistungen anbieten kann. So erhält der Kunde Einsicht in seine Vertragsunterlagen und kann diese mit Auras Hilfe einfach verwalten. So soll die Kundenkommunikation weiter vereinfacht und digitalisiert werden, um den Kunden eine immer bessere Kundenkommunikation zu ermöglichen.

Aura, Telefónica, Digitaler Assistent